Aktuell

An der bm in Köln ist immer etwas los. Hier erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die Geschehnisse an der Berufsakademie sowie dem Berufskolleg für Medienberufe. Sie erfahren, was unsere angehenden Mediengestalter/innen und unsere Kaufleute sowie GTAs, ITAs und KMAs bei bm lernen und erleben.

Ausbildung in kaufmännischen Medienberufen 2015

Kaufmännische Berufe und Medien passen nicht zusammen? Keineswegs! Obwohl Medienunternehmen Information aufarbeiten, müssen sie gleichzeitig wirtschaftlich kalkulieren. Daher gibt es neben den kreativen und technischen Berufen auch interessante kaufmännische Medienberufe. Werbung, Marketing, Veranstaltungen – kaufmännische Medienberufe sind vielfältig und die Arbeitsgebiete spannend. Kaufleute für Marketingkommunikation, früher Werbekaufleute genannt, haben einen abwechslungsreichen und anspruchsvollen Arbeitsalltag. Veranstaltungskaufleute arbeiten bei Konzerten beispielsweise im Backstage-Bereich oder sind bei Sportveranstaltungen ganz nah dran.

Kaufmännische Medienberufe sind vielseitig.

Konzerte, Ausstellungen und Messen – Das ist die Welt der Veranstaltungskaufleute. Sie konzipieren und organisieren Events, kalkulieren Kosten oder erstellen Ablauf- und Regiepläne. Dabei verfolgen sie das Marktgeschehen und die Branche und haben immer Kosten und neue Kunden im Blick. Der Beruf der Veranstaltungskaufleute ist sehr abwechslungsreich und spannend. Veranstaltungskaufleute arbeiten beispielsweise bei Messegesellschaften, Kongresszentren oder Cateringfirmen. Auch bei Theater- und Konzertveranstaltern, bei Rundfunkanstalten oder in Agenturen für Sportveranstaltungen sind sie tätig.

Kaufleute für Marketingkommunikation beschäftigen sich damit, Produkte und Dienstleistungen so zu vermarkten, dass sie für die gewünschte Zielgruppe interessant sind. Der Beruf der Kaufleute für Marketingkommunikation ist vielfältig: Das Kreieren und Schalten von Werbung in Zeitungen, Radio oder Fernsehen sowie das Entwickeln von Werbekampagnen, Mediaplanung und die Kundenbetreuung gehören zum Arbeitsalltag. Kaufleute für Marketingkommunikation arbeiten in erster Linie in Werbe- oder PR-Agenturen. Darüber hinaus können sie in Marketing- und Kommunikationsabteilungen, hauptsächlich von größeren Unternehmen, oder bei Werbefachverbänden und gemeinnützigen Organisationen beschäftigt sein.

Die Berufsakademie für Medienberufe bietet dreijährige Berufsausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation und zum/zur Veranstaltungskaufmann/-frau an. Dabei ist das erste Ausbildungsjahr komplett schulisch. Die angehenden Kaufleute lernen branchenrelevantes Fachwissen, das sie für die Praxisphase im zweiten und dritten Jahr benötigen. Nach dem ersten Jahr Intensivausbildung folgt die bis zu 23-monatige Praxisphase in einem fachlich geeigneten Betrieb: Agenturen, Messen, große Unternehmen. Nach dieser Praxisphase werden in der Prüfungsvorbereitung noch einmal alle Ausbildungsinhalte nachbereitet, bevor es dann zur IHK-Prüfung geht.

Interessierte können noch in diesem Jahr starten. Die Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation und zum/zur Veranstaltungskaufmann/-frau an der Berufsakademie für Medienberufe beginnt am 30. September 2015.

Für Fragen steht Babsy Ueding unter 0221-78970-160 oder b.ueding@medienberufe.de zur Verfügung. Detaillierte Informationen gibt es hier.