Aktuell

An der bm in Köln ist immer etwas los. Hier erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die Geschehnisse an der Berufsakademie sowie dem Berufskolleg für Medienberufe. Sie erfahren, was unsere angehenden Mediengestalter/innen und unsere Kaufleute sowie GTAs, ITAs und KMAs bei bm lernen und erleben.

Girls’Day 2015 bei bm: Mädels an die Medienberufe

Medien sind ein spannendes Arbeitsfeld mit vielen unterschiedlichen Aufgabenbereichen. Die Kombination aus kreativem und technischem Arbeiten lockt vor allem Jungs in die Ausbildungsberufe „Informationstechnischer Assistent“ oder „Mediengestalter Bild und Ton“. Um den weiblichen Nachwuchskräften die unbegründete Angst vor technischen Berufen zu nehmen, bot bm - bildung in medienberufen in Köln am Girls’Day 2015 wieder zwei tolle Workshops an.

Mädchengruppe beim Girls'Day.

Girls'Day 2015 bei bm. Im Kamera-Workshop haben die Medienmacherinnen von morgen kleine Filme gedreht, die am Ende zusammengeschnitten wurden.

Allem Lokführerstreik zum Trotz haben sie den Weg zu bm gefunden: Die Mädchen, die am Girls’Day 2015 bei schönstem Sonnenschein in die bunte Welt der Medienberufe hineinschauen möchten. Daumen hoch und ran an die Technik! Die Medien-Mädels lernten an einem Tag entweder Roboterprogrammierung oder Kameratechnik kennen.

Es waren rund 50 Interessentinnen in den zwei Kursen. Im Roboterworkshop galt es, NIBObee zu programmieren. Das ist ein speziell für Einsteigerkenntnisse ausgerichteter autonomer Roboter, der mit Software und Hardware aufgerüstet wird. Ziel war es, ihn auf einer vorgegebenen Linie fahren zu lassen. Klingt ganz schön knifflig für so ein knuffiges Kerlchen. Mit allen Bauteilen bestückt, sieht NIBObee nämlich aus wie ein kleiner elektronischer Käfer. Betreut wurden die Jugendlichen dabei von einer ITA-Schülerin und fachkundigen Lehrern des Berufskollegs für Medienberufe, die NIBObee auch für den Unterricht der Informationstechnischen Assistenten in Ausbildung verwenden.

Die Mädchen aus dem Video-Workshop haben auch Großes vor. Betreut von Berufsakademie-Dozent und Kameramann Björn Faber sowie einigen angehenden Mediengestalterinnen Bild und Ton, machten sie sich in mehreren Kleingruppen auf die Suche nach der perfekten Aufnahme. Mit dabei: professionelles Equipment und viel Spaß. Am Ende wurden alle gesammelten Aufnahmen zu einem Kurzfilm zusammengeschnitten, den die Mädchen mit nach Hause nehmen konnten.

Wir hoffen, dass die Mädchen den Girls’Day bei bm genossen haben und freuen uns, wenn wir ihr Interesse an einem technischen Beruf geweckt haben.