Game Development basics

in 12 Monaten Vollzeit

Ob an der Konsole, dem Smartphone oder dem PC - Spiele faszinieren dich? Wenn dich atemberaubende Grafiken und die Abläufe im Hintergrund interessieren, bist du hier genau richtig!

Als Game Developer entwickelst du das Spielkonzept und erweckst deine Ideen zum Leben. Du entwirfst die Spielmechaniken und legst die Regeln fest. Das Setting und die Hintergrund-Story liegen in deiner Hand.

Werde Game Developer

Du bist Game-Einsteiger und interessierst dich für Art sowie Programming? Dann ist der Game Development basics genau das richtige für dich. Während deiner Ausbildung zum Game Developer an der School of Games legst du den Grundstein für deine Karriere in den Games mit Schwerpunkten im grafischen sowie im technologischen Bereich. Damit du dich für einen Bereich spezialisieren kannst, legst du dich während deiner Ausbildung für Arts oder Programming fest.

Vom Game- bis hin zum Level-Design erlernst du auch das Koordinieren von Prozessabläufen. Durch praxisnahe Industrieprojekte setzt du das Gelernte in der Praxis um und stellst dich den Herausforderungen eines Game-Entwicklers. Denn als Game Developer fallen Kompetenzen wie das Koordinieren von Abteilungen, das Setzen von Abgabetermine und die Erstellung von Zeitplänen in deinen Aufgabenbereich. Da du auch die künstlerische Seite in deiner Ausbildung aufgreifst, kannst du dich bei der Abstimmung der Story einbringen, sowie bei der Charakterentwicklung und Game-Mechanik.

Zugangsvoraussetzungen

Formell

  • Mindestalter 18 Jahre
  • (Fach-)Abitur oder
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung oder
  • Seiteneinsteiger mit Vorkenntnissen und
  • Bestehen des Eignungstests

Persönlich

  • Technisches Verständnis und sicherer Umgang mit dem Computer und dem Internet
  • Motivation, Ehrgeiz und Fleiß
  • Kreativität
  • Flexibilität, Belastbarkeit sowie Teamfähigkeit
  • Persönliche und geistige Reife

Deine Bewerbung

  • Anschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf, Foto
  • Schulzeugnisse
  • Optional Arbeitszeugnisse oder Bescheinigungen von Praktika
Infos per E-Mail

Trage Dich in unsere E-Mail-Liste ein und erhalte immer die neuesten Infos zu diesem Lehrgang.

Jetzt bewerben!

Bewirb Dich hier für den Lehrgang Game Development basics.

Du hast Fragen? Kontaktiere uns
telefon 0221 78970 -160
post

Kontakt zu Babsy Ueding bei bm - bildung in medienberufen in Köln.

School of Games
Sachsenring 79
50677 Köln

Ausbildungsablauf

Während deiner 12-monatigen Ausbildung bieten wir dir uneingeschränkten Präsenzunterricht an. Das bedeutet: An vier Tagen in der Woche hat du Präsenzunterricht mit den Dozenten und arbeitest an Projekten aus der Industrie und erstellst deine ersten eigenen Arbeitsproben. So kannst du dich in der Gruppe austauschen und deinem Dozenten jederzeit Fragen stellen. Auf diese Weise können wir deinen Lernfortschritt einschätzen und dich täglich individuell unterstützen. Unser Dozententeam (Fachbereichsleiter und Fachdozenten) trifft sich regelmäßig und tauscht Erfahrungen aus. So können wir deine Entwicklung begleiten und dir Tipps geben, wie du dein Lernverhalten optimieren kannst.

Dein Einstieg in die Branche

Mit einem Abschluss an der School of Games stehen dir viele Türen offen. Nicht nur in der direkten Games-Branche werden deine Kompetenzen als Game Developer gefragt sein. Wirtschaftszweige wie beispielsweise die Fitness-Branche, Energie- sowie Automobilkonzerne oder Kreativagenturen setzen immer mehr auf Serious Games, um nicht nur Produkte zu vermarkten sondern auch Informationen und Bildung zu vermitteln.

Für diejenigen die ihre Games-Ausbildung mit einem hohem Praxisanteil und einer Doppelqualifikation innerhalb von sieben Semestern absolvieren wollen, bieten wir eine fantastische Erweiterung an:

  • den Berufsabschluss zum/zur Mediengestalter/in Digital und Print (IHK)
  • sowie den Berufsabschluss zum/zur Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung (IHK)

Während des 12-monatigen Game Development basics Lehrgangs, steht es unseren Teilnehmern offen in die IHK-Ausbildung zu wechseln und innerhalb der nächsten 28-Monate den zusätzlichen Abschluss als Mediengestalter Digital und Print (IHK) oder Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (IHK) zu erhalten.