Fakten zur Ausbildung zum/zur Veranstaltungskaufmann/-frau (IHK)

Wenn Sie sich für eine Ausbildung zum/zur Veranstaltungskaufmann/-frau interessieren, erfahren Sie auf dieser Seite alles über den Ausbildungsstart und die Dauer, die Kosten und finanziellen Förderungsmöglichkeiten, Zielgruppe und Zulassungsvoraussetzungen sowie den Abschluss an sich.

Ausbildung an der Berufsakademie für Medienberufe

Sie interessieren sich für eine Ausbildung mit IHK-Abschluss zum/zur Veranstaltungskaufmann/frau? Dann finden Sie hier alle relevanten Informationen über die Zulassungsvoraussetzungen, die Bewerbung und vieles mehr.

Ausbildungsstart und Dauer

  • Start: 29.09.2017
  • Dauer: 36 Monate zzgl. 4 Monate Prüfungsvorbereitung
  • Praxisphase: 23 Monate
  • Unterrichtszeiten: 
    montags bis donnerstags 8:30 - 16:00 Uhr;
    in der Praxisphase zusätzlich 30 Seminartage 
    freitags von 9:00 - 16:00 Uhr

Lehrgangsabschluss

  • Berufsabschluss nach Berufsbildungsgesetz
  • Prüfung vor der IHK zum/zur Veranstaltungskaufmann/-frau
  • Europäischer bzw. Deutscher Qualifikationsrahmen (EQR/DQR): Niveau 4

Zielgruppe und Zugangsvoraussetzungen

  • Mindestalter 18 Jahre
    (in Ausnahmefällen auch mit 17 Jahren möglich)
  • Mittlerer Schulabschluss oder (Fach-) Abitur
  • Bestehen des Eignungstests
  • Schlüsselkompetenzen: kaufmännisches Talent, ausgeprägte Fähigkeiten zur Kommunikation und Organisation, Kreativität, Teamfähigkeit, Englischkenntnisse, Verantwortungsbewusstsein, Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten

Kosten und Förderungsmöglichkeiten

  • 40 Raten à 390 € oder 14.500 € Einmalzahlung, zzgl. IHK-Prüfungsgebühren
  • vergütete 23-monatige Praxisphase
  • das 1. Jahr ist BAföG-fähig