Gestaltungstechnische/r Assistent/in plus Fachabitur (36 Monate)

Wenn Sie sich für eine Berufsausbildung zum/zur Gestaltungstechnischen Assistent/in (Cross Media Designer) entscheiden, können Sie sich darauf verlassen, dass wir Ihre Ziele zu unseren machen. So arbeiten wir jetzt schon über zehn Jahre und unsere beste Referenz sind die vielen Absolventen und Absolventinnen, die inzwischen ihren beruflichen Mittelpunkt in der Medienbranche gefunden haben. Wir haben unseren Berufsausbildungslehrgang zum/zur Gestaltungstechnischen Assisteten/in inhaltlich und organi­sa­torisch so aufgebaut, dass unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer den bestmöglichen Erfolg erreichen.

Gestaltungstechnische/r Assistent/in (36 Monate)

Mediengestaltung von A wie Aufsteller bis Z wie Zeitungsanzeige; als Gestaltungstechnischer Assistent lernen Sie alle Medien und Gestaltungsmöglichkeiten kennen und lieben.

Bei uns erlernen Sie alle relevanten Techniken, um Werbeplakate, Flyer, Kataloge, Anzeigen, Webseiten und Videoclips professionell zu designen und herzustellen. Ob ausgedruckt, auf DVD oder online veröffentlicht – Wir vermitteln Ihnen alle Arbeitsschritte von der Konzeption und Planung des Designs bis hin zur technischen Realisierung des Endprodukts.

Ausbildung Plus: Mit diesem Ausbildungsgang erwerben Sie eine Doppelqualifikation: Neben dem staatlich geprüften Berufsabschluss machen Sie gleichzeitig das volle Fachabitur. Diese Kombination verbessert Ihre beruflichen Chancen ganz erheblich.

Die Ausbildung ist sehr facettenreich. Im Druckbereich bringen Ihnen die erfahrenen Lehrer digitale Bildbearbeitung (Photoshop) und Grafikerstellung (Illustrator) sowie die Gestaltung des druckfertigen Layouts (InDesign) bei. Auch die anschließende Arbeit an der Druckvorstufe mit Colormanagement, PDF-Workflow und Ausschießen ist fester Bestandteil Ihrer Ausbildung.

Im Bereich Onlinemedien erhalten Sie mit Hilfe der Sprachen HTML, CSS und  Javascript eine grundlegende Einführung in die Programmierung einer Website. Hierfür arbeiten Sie unter anderem mit dem Editor Adobe Dreamweaver, erstellen animierte Grafiken mit Adobe Flash und binden Video- und Audiosequenzen ein

Sie lernen außerdem, wie das Navigationsmenü einer Webseite benutzerfreundlich und barrierefrei gestaltet wird. Ergänzend dazu erhalten die Schüler des Bildungsganges Einblicke in die Möglichkeiten des Web 2.0.

Den dritten großen Themenkomplex bilden die audiovisuellen Medien. Das Berufgskolleg für Medienberufe vermittelt Ihnen alle Grundlagen und Techniken, die bei Bild- und Tonaufnahmen im Studio oder bei Außenaufnahmen, bei der Bildmischung, der Nachbearbeitung des Materials und der Wiedergabe von Video- oder Hörbeiträgen notwendig sind.

Mit unserem modernen Equipment trainieren Sie den professionellen Umgang mit Kameras, Mikrofonen, Licht, Mischpulten und lernen unter professioneller Anleitung, wie im Studio Bild- und Tonaufnahmen nachbearbeitet werden.

Erhalten Sie mehr Informationen per E-Mail:

Tragen Sie sich in unsere E-Mail-Liste ein und erhalten Sie immer die neuesten Infos zu diesem Lehrgang.






Wenn Sie bereits für diese E-Mail-Liste angemeldet sind und sich austragen oder Ihr Profil bearbeiten möchten, klicken Sie hier.


Start

11. September 2017

Jetzt bewerben und einen der letzten freien Plätze sichern!

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!
telefon 0221 78970 - 0
post

Berufskolleg für Medienberufe
Sachsenring 79
50677 Köln

Ausbildung noch 2017 starten

Für die Ausbildungen in 2017 sind noch Anmeldungen möglich: Sichern Sie sich einen der letzten Plätze!

Zur Bewerbungsseite

Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an:

Berufskolleg für Medienberufe
Sachsenring 79
50677 Köln
bewerbung-berufskolleg (at) medienberufe.de

Bei Fragen sind wir für Sie unter 0221 78970-0 erreichbar.

Unsere nächste Informationsveranstaltung

Am Samstag, dem 1. Juli 2017, können Sie sich um 13:30 Uhr über die Berufsausbildung plus Fachabitur zum/zur Gestaltungstechnischen Assistenten/-in informieren.

Die Infoveranstaltung findet im Rahmen des Open House statt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!