Projekt

Das Besondere an unseren Projektphasen ist, dass unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer der berufsakademie für Medienberufe ihr Praxiwissen unter realen Arbeitsbedingungen mit echten Kunden anwenden können. Mediengestalterisches Wissen und kaufmännische Denkweisen sind hier gefragt.

Neue Geschäftsausstattung für Kunstdetektivin

Dr. Tanja Bernsau ist Kunstdetektivin. Sie untersucht die Herkunftsgeschichte von Kunstwerken und hilft so Museen oder privaten Sammlern dabei, die Echtheit ihrer Stücke zu gewährleisten. Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf der Ermittlung von Beutekunst aus der Zeit des NS-Regimes. Sie beauftragt die angehenden Mediengestaltern Digital und Print der Berufsakademie für Medienberufe in Köln damit, unter anderem eine Geschäftsausstattung und ein Webseiten-Layout zu erstellen.

Auf der Suche nach Ideen: Mediengestalter Digital und Print erarbeiten Logo-Vorschläge für eine Kunstdetektivin.

Auf der Suche nach Ideen: Mediengestalter Digital und Print erarbeiten Logo-Vorschläge für eine Kunstdetektivin.

Die Arbeitsgruppen um Kunstdetektivin Dr. Tanja Bernsau haben eine umfangreiche Aufgabe bekommen. Für ihre freiberufliche Tätigkeit benötigt sie zweierlei: eine Neuauflage ihrer digitalen Medien und ihrer Printprodukte. Dabei hat die Expertin klare Vorstellungen, wie sie ihre Zielgruppe ansprechen möchte: zurückhaltendes und edles Design. Sowohl das Logo als auch die Geschäftsausstattung sollen erneuert werden. Wert legt sie dabei auf die Farbe Orange. Außerdem benötigt sie Flyer und Werbemittel, die sie auf Vorträgen oder Veranstaltungen auslegen kann.

„Wir haben zwei Logo-Varianten entwickelt. Sie entsprechen den ästhetischen Vorstellungen der Kundin“, berichtet ein Mitglied der Arbeitsgruppe. Für die Arbeitsgruppen gibt es viel zu beachten. Tanja Bernsau hat klare Ansprüche ans Design und auch schon viel Text-Material geliefert. „Es ist interessant so nah an den Vorgaben des Kunden zu arbeiten. Wir geben dem bereits Vorhandenen sozusagen den Feinschliff. Das ist etwas leichter als von Grund auf etwas Neues zu entwickeln“, resümiert ein angehender Mediengestalter seine Projektarbeit.