Aktuell

An der bm in Köln ist immer etwas los. Hier erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die Geschehnisse an der Berufsakademie und dem Berufskolleg für Medienberufe sowie der School of Games. Sie erfahren, was unsere angehenden Mediengestalter/innen und unsere Kaufleute sowie die Auszubildenden mit Fachabitur oder die Games-Experten bei bm lernen und erleben.

Start der neuen Klassen am Berufskolleg

Heute beginnt am Berufskolleg für Medienberufe ein neuer Jahrgang: In den Ausbildungsgängen Gestaltungstechnische/r Assistent/-in, Kaufmännische/r Assistent/in und Informationstechnische/r Assistent/in starten rund 100 junge Medienmacher ihren Weg in eine spannende berufliche Zukunft. Drei Jahre Ausbildung liegen vor den Schülerinnen und Schülern, am Ende winken ein staatlich geprüfter Berufsabschluss und das Fachabitur.

Gefüllte Aula voller neuer Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs.

Rund 100 junge Medienmacher starten ihren Weg in eine spannende Ausbildung am Berufskolleg für Medienberufe.

Die Aula war voll besetzt und Spannung lag in der Luft: Am ersten Schultag lernten die neuen Schülerinnen und Schüler nicht nur ihre Klassenlehrer und Mitschüler kennen. Auch Schüler aus höheren Jahrgängen stellten sich vor, um als Ansprechpartner bei Fragen und Unsicherheiten den Start in die neue Ausbildung möglichst leicht zu machen. Die Vorstellung von Projektarbeiten aus der letzten Projektphase zeigte den neuen Schülern nochmal, dass sie sich für eine abwechslungsreiche, praxisnahe Ausbildung entschieden haben, bei der auch der Spaß am Lernen nicht zu kurz kommt.

In den zwei neuen Ausbildungsklassen "Gestaltungstechnische Assistenten/-innen" bereiten sich die Schülerinnen und Schüler auf eine berufliche Karriere in der Print-, Digital- und TV-Produktionsbranche vor. Alternativ steht ihnen in drei Jahren aber auch der Weg in einen der zahlreichen Medien-Studiengänge an Hochschulen und Fachhochschulen offen. Mit der am Berufskolleg angebotenen crossmedialen Ausbildung werden sie optimal auf die Erfordernisse der Medienbranche vorbereitet.

Für die "Informationstechnischen Assistentinnen und Assistenten" steht in den nächsten Jahren die Beschäftigung mit IT-Know-how, Games-Entwicklung, Webprogrammierung, Systemadministration, Datenbankmodellierung und Hardware-Wartung im Vordergrund. Auch hier erwarten interessante Jobs und Studiengänge die zukünftigen Absolventen.

Die "Kaufmännischen Assistentinnen und Assistenten" schließlich werden sich auf Berufe im Event- und Marketingbereich vorbereiten. Die Entwicklung, Budgetierung und Umsetzung von Marketingstrategien gehört genauso zum Lehrplan wie Eventmanagement, Betriebswirtschaftslehre und Rechnungswesen. Nach Abschluss der Ausbildung besteht auch die Möglichkeit, zwischen Beruf und Studium zu wählen.

Bevor es aber soweit ist, wird jetzt drei Jahre lang gelernt, in Versuchen geprobt, in Projekten und Praktika gearbeitet, in Klausuren geschwitzt. Wir wünschen allen "Erstklässlern" viel Spaß und Erfolg dabei.