Media Creation PLUS Mediengestalter/in Bild und Ton (36 Monate)

Wenn Sie sich für eine Berufsausbildung zum/zur Media Creation PLUS Mediengestalter/in Bild und Ton entscheiden, können Sie sich darauf verlassen, dass wir Ihre Ziele zu unseren machen. So arbeiten wir und unsere beste Referenz sind die vielen Absolventen und Absolventinnen, die inzwischen ihren beruflichen Mittelpunkt in der Medienbranche gefunden haben. Wir haben unsere Berufsausbildung zum/zur Media Creation PLUS Mediengestalter/in Bild und Ton inhaltlich und organi­sa­torisch so aufgebaut, dass unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer den bestmöglichen Erfolg erreichen.

Media Creation PLUS Mediengestalter/in Bild und Ton (36 Monate)

Als Media Creation PLUS Mediengestalter/in Bild und Ton stehen Ihnen in der A/V-Branche die vielfältigsten Arbeitsschwerpunkte und Spezialgebiete offen. Die Grundlage dafür schafft unsere breit gefächerte Ausbildung, denn wir machen Sie mit allen Schritten vertraut, die bei einer Produktion im audiovisuellen Bereich anfallen.

Teilnehmer arbeitet mit AVID

Sie lernen alle Grundlagen und Techniken, die bei Bild- und Tonaufnahmen im Studio oder bei Außenaufnahmen, bei der Bildmischung, der Nachbearbeitung des Materials und der Wiedergabe von Video- oder Hörbeiträge gefordert sind. Während der Ausbildungsdauer werden Ihnen die gesamte Bandbreite von Medienprodukten begegnen: Nachrichten- und Magazinbeiträge, Dokumentationen, Hörspiele, Werbespots, Lehrfilme, Musikvideos und weitere neue Formate.

Wir vermitteln Ihnen alle notwendigen Kenntnisse, die Sie für Gestaltung und Planung von Produktionen benötigen. Sie lernen den professionellen Umgang mit Kameras, Mikrofonen, Licht, Mischpulten und vielem mehr. Sie bearbeiten im Studio Bild- und Tonaufnahmen, mischen und schneiden Bildmaterial, Sprache und Musik und erhalten umfangreiche Einblicke in bild-journalistisches Arbeiten.

Alles in allem ist Ihre Ausbildung bei uns mindestens ebenso spannend und vielfältig wie der Beruf selbst: eine Mischung aus Technik, Kreation und Organisation. Ob als Kamerafrau, Tonmann, Cutterin oder Regieassistent, im klassischen TV und Radio oder bei einem Internet-Sender, bei einer Produktionsfirma oder in einem Medienzentrum – Ihr Job hat Perspektive.

Teilnehmer mit Kopfhörern
Auch bei Tonaufnahmen gilt es einiges zu beachten, um den Ton richtig einzufangen.

Infos per E-Mail

Tragen Sie sich in unsere E-Mail-Liste ein und erhalten Sie immer die neuesten Infos zu diesem Lehrgang.

Ausbildungspartner

Start

28. September 2018

Jetzt bewerben!

Bewerben Sie sich hier für die Ausbildung zum/zur Media Creation PLUS Mediengestalter/in Bild und Ton.

Beratung

Babsy Ueding
b.ueding (at) medienberufe.de
0221 78970-160

Unsere nächste Informationsveranstaltung

Samstag, 18. November 2017
11:00 Uhr

Tag der offenen Tür

Am Samstag, dem 18. November 2017, findet unser nächster Tag der
offenen Tür in Köln statt. Wir informieren Sie über alle Ausbildungsgänge der Berufsakademie für Medienberufe, des Berufskollegs für Medienberufe und der School of Games.

Nutzen Sie die Chance um die bm und unsere Bildungsgänge näher kennenzulernen sowie Branchen-Informationen aus erster Hand zu erhalten. Denn heute stellen wir Ihr Interesse in den Mittelpunkt. Unsere Lehrer, Mitarbeiter und Schüler erwarten Sie an diesem Tag und beantworten gerne Ihre individuellen Fragen. Wir zeigen Ihnen gerne Ihre beruflichen Perspektiven und Möglichkeiten auf.

Unsere facettenreichen Ausbildungen in den Bereich Grafikdesign, Marketing, Eventmanagement, Gaming oder auch TV-Produktion sind an die Anforderungen der Branche ausgerichtet und bereiten Sie auf Ihren Start in den Medien vor. Überzeugen Sie sich selbst!

Sie können vor Ort an den Eignungstests teilnehmen und sich für unsere Ausbildungsgänge bewerben. Sichern Sie sich jetzt bereits Ihren Ausbildungsplatz für den Start 2018.

Wir freuen uns auf Ihre Besuch!

Ort der Veranstaltung:

bm - gesellschaft für bildung in medienberufen mbh
Sachsenring 79
50677 Köln (Neustadt-Süd)
Tel.: 0221 78970-160

Informationen zu Arbeitsverträgen

Fragen zum Arbeitsvertrag? Hier finden Sie hilfreiche Tipps.