Inhalte: Media Design PLUS Mediengestalter/in Digital und Print (Digital)

Die Welt jeden Tag neu gestalten! Entscheide Dich für die Berufsausbildung "Media Design PLUS Mediengestalter/in Digital & Print" und erwirb fachliches Know-how, lerne relevante Software in der Praxis richtig einzusetzen und schärfe Deine Skills. Unser bm-Career Center vermittelt Dir im perfekten Matching Deinen Platz im Unternehmen. Unsere Dozenten bereiten Dich intensiv auf Deine IHK-Abschlussprüfungen vor. Lege den Grundstein für Deine Karriere in den Medien!

Deine Ausbildungsinhalte

Mit Deiner Ausbildung stehen Dir vielfältige Tätigkeitsbereiche in der Digitalmedienwirtschaft offen: In Werbeagenturen für klassische und neue Medien, in reinen Online-Agenturen, in Online-Verlagen, bei Unternehmen der (Tele-) Kommunikationsbranche, in Marketingabteilungen großer Unternehmen oder als freiberuflicher Webdesigner.

Copyright: iStock.com/Geber86
Copyright: iStock.com/Geber86
Deine Qualifikation

Dein Aufgabengebiet erstreckt sich von der technischen und gestalterischen Konzeption von Webauftritten über das Screendesign (einschließlich Bildbearbeitung, Grafikerstellung, Gestaltung von Animationen) und die Content-Erstellung bis hin zur technisch einwandfreien Installation auf dem Webserver. Dazu nutzt Du den aktuellen Web-Standard HTML 5, Cascading Stylesheets (CSS 3) und die Javascript-Bibliothek jQuery, um moderne Responsive Websites zu kreieren, die auf allen Endgeräten (Smartphone, Tablet und Desktop) lauffähig sind – Du lernst Validatoren kennen, um einwandfreien, validen Code zu produzieren.

Die Optimierung und Einbindung von Content (z.B. Video- und Audiostreams) in eigene Websites oder auch Portale wie Youtube, Vimeo und Soundcloud gehören ebenso zum Tätigkeitsprofil, wie Kenntnisse in  Suchmaschinenoptimierung (SEM / SEO) und barrierefreier Gestaltung von Online-Inhalten (nach BITV/WAI).

Neben der Qualitätsanalyse und -sicherung sind im Job auch weitere spannende Fähigkeiten gefragt, wie beispielsweise die Erstellung bzw. Adaption von Webseiten und Anwendungen („Apps“) für mobile Endgeräte wie iPad / iPhone / Android und andere und deren „virale“ Promotion über Suchmaschinen und bekannte Social Media und Web2.0 Plattformen wie Facebook, Twitter, Youtube, Myspace und Co. Erfolgskontrolle und -optimierung inbegriffen.

Grundlagen: 3D-Objekterzeugung
  • Modelling
Ein Medienprojekt realisieren
  • Projektplanung
  • Dokumentationsmethoden
  • Dummy
  • Prototyp
  • Präsentationsmethoden
  • Qualitätssicherung
Dynamische Websites konzipieren und programmieren
  • HTML 5
  • CSS 3 & JavaScript
  • Responsive Design
  • Usability & User Experience
  • Accessibility – „behinderungsgerechtes Internet“ nach Barrierefreier Informationstechnik-Verordnung (BITV) / WAI Guidelines
Digitalmedien gestalten und bearbeiten
  • Medienelemente gestaltungsorientiert integrieren
  • Animierte, interaktive und statische Infografiken
  • Barrierefreie Formulargestaltung
  • Navigationkonzepte, -hilfen und –strukturen
  • HTML 5 – die „Sprache“ für Websites
  • CSS 3, Cascading Stylesheets - Stilvorlagen für Webseiten
  • Javascript – Interaktivität auf Websites
  • Musterseiten und Seitenvorlagen (Templates)
  • Erstellung von Layouts, Screendesigns und grafischen Nutzeroberflächen mittels Adobe Photoshop, Adobe Illustrator und anderen Programmen
  • Audio-, Video- und Animationssoftware
  • Audio- und Video-Streaming – Digitale Medien für das Internet optimieren und einbinden
  • Konvertierung von multimedialen Inhalten für Youtube, Vimeo und Co.
Copyright: iStock.com/alvarez
Copyright: iStock.com/alvarez