Mediengestalter/in Digital und Print (24 Monate)

Wenn Sie sich für eine Umschulung zum/zur Mediengestalter/in Digital & Print entscheiden, können Sie sich darauf verlassen, dass wir Ihre Ziele zu unseren machen. So arbeiten wir jetzt schon über zehn Jahre und unsere beste Referenz sind die vielen Absolventen und Absolventinnen, die inzwischen ihren beruflichen Mittelpunkt in der Medienbranche gefunden haben. Wir haben unsere Berufsausbildung zum/zur Mediengestalter/in Digital & Print inhaltlich und organi­sa­torisch so aufgebaut, dass unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer den bestmöglichen Erfolg erzielen.

Das Wichtigste auf einen Blick
  • Start 1. März 2019 und 1. August 2019
  • Dauer 24 Monate
  • 6 Monate Praktikum innerhalb der Umschulung, Vermittlung durch unsere Personalabteilung
  • Finanzielle Förderung zu 100% möglich mit Bildungsgutschein der Jobcenter und Arbeitsagenturen oder durch Kostenübernahmeerklärung der Reha-Kostenträger
  • Präsenzunterricht im Klassenverband mit persönlich anwesenden Ausbildern; kein E-Learning
  • intensive Vorbereitung auf die theoretischen und praktischen Prüfungen
  • Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer Köln
Ihre Ausbildungsschwerpunkte

Im ersten Ausbildungsjahr der Umschulung erlernen Sie die Basics der Gestaltung für Printmedien und digitaler Medien. Gegen Ende Ihres ersten Ausbildungsjahres entscheiden Sie dann, ob Ihr Schwerpunkt digitale Medien oder Printmedien werden soll. Die dazugehörigen Schwerpunktthemen werden in den letzten Monaten des ersten schulischen Ausbildungsjahr und während der Praxisphase vertieft.

Digitale Medien:

Das Aufgabengebiet ist vielfältig. Wir vermitteln Ihnen alle notwendigen Informationen: von der technischen und gestalterischen Konzeption von Webauftritten über das Screendesign bis hin zur Programmierung und technisch einwandfreien Installation auf dem Webserver. Dazu verwenden Sie XHTML, Cascading Stylesheets (CSS), Javascript, XML, Ajax-Technologie, Flash/Actionscript, PHP und relationale MySQL-Datenbanken. Neben der Qualitätsanalyse und -sicherung bietet der Job auch viele neu entstandene Produkte und Arbeitsfelder, wie beispielsweise die Erstellung und Adaption von Webseiten und Anwendungen („Apps“) für mobile Endgeräte und deren „virale“ Promotion über Suchmaschinen und bekannte Social-Media- und Web-2.0-Plattformen wie Facebook, Twitter, YouTube, Myspace.

Printmedien:

Die Palette der Printprodukte, an deren Herstellung Sie als Mediengestalter/in beteiligt sind, ist umfangreich: Flyer, Kataloge, Anzeigen, Plakate, Großdrucke, Displays, Werbemittel, Verpackungen, Zeitschriften, Bücher. Sie erlernen sowohl die kreative Gestaltung als auch die technische Umsetzung von Printmedien. Sie entwerfen und digitalisieren Vorlagen, bearbeiten und optimieren Grafiken, Bilder und Textelemente mit Adobe Photoshop und Adobe Illustrator. Zusätzlich gestalten Sie das Printlayout mit Adobe InDesign und stellen technisch einwandfreie Printdaten her, die ohne weitere Änderungen in den Druck gehen können.

Ausbildungspartner

Sie möchten individuell beraten werden?

Tragen Sie sich in unsere Liste ein und fordern Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Informationsmaterial oder einen persönlichen Rückruf von Ihrem/Ihrer Bildungsberater/in an.

Oder kontaktieren Sie uns direkt:

Andreas Jurgenowski
a.jurgenowski(at)medienberufe.de
0221 78970-120

Carola Ott
c.ott(at)medienberufe.de

0221 78970-115

Unsere nächste Informationsveranstaltung

Derzeit steht noch kein neuer Termin fest.

Copyright: iStock.com/alvarez
Copyright: iStock.com/alvarez