Projekt

Das Besondere an unseren Projektwochen ist, dass sie fächer- und jahrgangsübergreifend stattfinden. Teilnehmer und Teilnehmerinnen aller Bildungsgänge des Berufskollegs für Medienberufe arbeiten in dieser Zeit zusammen an realen Projekten.

Arduino: LED Cube erwacht zum Leben

LED Cubes sind der absolute Hingucker. Die Herausforderung liegt darin, alle Würfel so zu programmieren, dass sie koordiniert blinken. Genau dieses Ziel setzt sich eine Schülergruppe während der Projektwochen am Berufskolleg für Medienberufe. Mit dem beliebten Mikrocontroller-Board „Arduino“ können die angehenden Informationstechnischen und Gestaltungstechnischen Assistenten das Gelernte direkt praktisch umsetzen und zudem ihre Ideen verwirklichen. Am Ende der Projektwoche soll dann der Würfel strahlen.

Informationstechnische Assistenten programmieren in ihren Projektwochen ein Fahrzeug.

In den Projektwochen am Berufskolleg für Medienberufe werden Unterrichtsinhalte auf eine neue Ebene gebracht. Die Schülerinnen und Schüler werden kreativ und lernen dabei noch einiges dazu. „Ich programmiere einen LED Cube. Hier musste ich mich erst einmal in die Programmiersprache ‚C‘ einarbeiten. Bisher habe ich nur mit Java gearbeitet. Jetzt noch eine weitere Sprache zu lernen, finde ich sehr spannend“, erzählt ein Informationstechnischen Assistent. Der 8x8x8 große dreidimensionale Würfel soll am Ende der Projektphase dann einfarbig im programmierten Rhythmus leuchten.

Eine zweite Gruppe geht einen Schritt weiter. Sie hat sich ein altes Spielzeugauto als Grundgerüst genommen. „Wir möchten eine Fernsteuerung, einen Empfänger für das Auto und den Arduino als Controller verwendet. Wir hoffen, dass alles so funktioniert, wie wir uns das vorstellen“, erzählt ein ITA. In diesem Projekt lernen die Schülerinnen und Schüler den unmittelbaren Zusammenhang von handwerklicher und computerbasierter Arbeit – Erfolgserlebnisse sind inklusive! Wir freuen uns jetzt bereits jetzt auf die tollen Ergebnisse.